Kostenloser Versand oder Click & Collect / Mit Gutscheincode SCHAURAUM20 € 20,- sparen (ab Einkauf über € 100,-)

33 und keines mehr

Schritt für Schritt zu einer Kapsel Garderobe: Projekt 333 – 33 Teile für 3 Monate

Project 333 ist eine Spielart der Capsule Wardrobe, zu Deutsch: Kapsel Garderobe und besteht aus gut kombinierbaren Stücken und ermöglicht so eine nachhaltige Reduktion auf wenige Kleidungsstücke im Kleiderschrank.

Das Project 333 von der Amerikanerin Courtney Carver beschränkt sich auf 33 farblich und stilistisch miteinander abgestimmte Kleidungsstücke pro Saison. Vier Mal im Jahr wird gewechselt.

Das Besondere an dem Projekt

Alle 3 Monate, jeweils zu Beginn einer Saison, können die Kleidungsstücke ausgetauscht werden, wobei Unterwäsche, Schlaf- und Hausgewand sowie Sportkleidung nicht „zählen“. Andere Teile, wie Schuhe, Jacken, Taschen, … also alles, was man Außer-Haus bei sich hat, zählen und werden verstaut und außer Sichtweite gebracht. Mit der zeitlichen Beschränkung soll auch Vorfreude auf neue Teile am Ende einer Saison aufkommen.

Ein minimalistischer Kleiderschrank

Um die eigene Kapsel Garderobe zu gestalten, bedarf es ein wenig Zeit und ein paar gut überlegter Entscheidungen.

 

Schritt für Schritt zu einer Kapsel Garderobe

Zum Start empfiehlt es sich, alle Kleidungsstücke aus dem Kleiderschrank zu nehmen und übersichtlich aufzulegen.

Vor dem Aussortieren sollte man sich drei Farbschemata für die Outfits der nächsten drei Monate überlegen: eine Basisfarbe, die sich besonders gut kombinieren lässt und zwei Akzentfarben, die Farbe in die Outfits bringen. Hat man sich für seine Farbschemata entschieden, kann mit dem Aussortieren begonnen werden.

Beim Aussortieren stellen sich die Fragen wie „Wie oft trage ich das Kleidungsstück?“, „Kann ich es gut mit anderen Teilen kombinieren?“ und „Würde ich es mir jetzt noch einmal kaufen?“

Anhand dieser Fragen können drei Kategorien mit den Titeln „Behalten“, „Verstauen“ und „Weggeben“ geschaffen werden, in die die Kleidungsstücke gut überlegt eingeordnet werden.

In die erste Kategorie sollen 33 Kleidungsstücke fallen. Bei der Einordnung in Kategorie drei bitte Achtung!! Unüberlegtes Weggeben von Kleidung kann zu Unzufriedenheit und Impulskäufen führen, die einerseits ressourcenineffizient sind und andererseits am Sinn der Kapsel Garderobe vorbeigehen. Ist man sich bei seinem Kleidungsstück unsicher, kann man es in die Kategorie „Verstauen“ und in eine Box geben, die auf jeden Fall außerhalb der Sichtweite liegen sollte. Vermisst man das verstaute Kleidungsstück nach drei Monaten, wandert es in die Kategorie „Behalten“.

Das Schema wiederholt sich so lange, bis am Ende nur Lieblingskleidungsstücke für jede Saison übrig bleiben.

 

Weniger ist wirklich mehr

Der schwierigste, zugleich aber auch spannendste Teil einer Kapsel Garderobe ist das Aussortieren. Monatelang nur aus 33 Teilen wählen zu können klingt nach einer starken Einschränkung. Aber: Nur Mut!, die Vorteile und das Lernen für die kommende Saison stellen sich sehr schnell ein! Gedanken, etwas zu oft oder zu selten zu tragen, hat man nie, allerdings Vorfreude auf die nächste Saison und auf die neuen alten Kleidungsstücke.

Weniger als die in der Challenge vorgegebene Anzahl an Kleidungsstücken im Kleiderschrank zu haben ist sicherlich schwierig, so hat sich die Zahl 33 bewährt. Auch wenn man sich im Detail verkalkuliert und dazulernt, man haut mit ein wenig Gefühl kaum vollkommen daneben.

Das Project 333 zeigt, dass es möglich ist, mit weniger Kleidung auszukommen, nur noch seine Lieblingsstücke trägt und beim Zusammenstellen seines Outfits Zeit spart. Aus Dauergästen im Kleiderschrank werden wieder Lieblingsstücke – man lebt mit weniger Auswahl, diese wird aber mehr geschätzt als zuvor!

 

_________

Näheres: Biorama von Florian Jauk
 

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und sichern Sie sich
10% Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf!

Ich möchte zukünftig über Trends, Gutscheine und Aktionen des Schauraum für angewandte Kunst per E-Mail informiert werden.
Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Anmelden Abmelden

Kontakt

Siebensterngasse 33
1070 Wien

T: +43 676 75 76 700
M: office@schauraum.at

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag
von 13 – 18 Uhr und nach telefonischer Terminvereinbarung