Kostenloser Versand nach Österreich, Deutschland und den Rest von Europa !

Kreative Wege, den Lieblingsschal zu tragen

Er ist eines der vielseitigsten Accessoires, ein gut gestylter Schal kann ein Outfit komplett verändern – aber wie gestaltet man den Look immer wieder neu?

 

Der Schal hat von seinen bescheidenen Anfängen hin zu einem essenziellen Kleidungsstück einen weiten Weg zurückgelegt.

Sein Ursprung geht zurück bis ins alte Ägypten, wo Königin Nofretete einen gewebten Schal unter ihrem mit Edelsteinen besetzten Kopfschmuck getragen haben soll. Später trugen Männer im alten Rom Leinentücher, um sich den Schweiß abwischen zu können. Zur Regierungszeit von Königin Victoria von England (1837–1901) wurden Seidenschals zu einem Symbol für Luxus und Wohlstand.

Erst im 20. Jahrhundert gewann dieses Accessoire als eigenständiges Mode-Element an Bedeutung. Stilikonen der 50er- und 60er-Jahre trugen Seidenschals, um ihren Look mit einem Hauch lässigen Glamours zu versehen.

Viele Designer und Modehäuser haben ihren eigenen Schal-Stil entwickelt mit sofortigem Wiedererkennungswert.

Von Wolle bis Seide, von Rechteck bis Quadrat, gibt es eine enorme Auswahl und besonders natürliche Materialien verleihen diesem Hauptakteur einen umwerfenden Auftritt.

 

Wie trägt man einen Schal am besten – vom Winter bis zum Sommer?

 

Winterschal

Bei der Auswahl eines Schals für den Winter sollte der Fokus auf dem Material liegen (egal, wie man den Schal binden möchte), Wolle wärmt mit Abstand am besten. Was die Form betrifft, „sind längliche rechteckige Schals sinnvoll, wenn der Look nach etwas Schwererem verlangt; sie unterbrechen ein Outfit reizvoll und lassen das Auge hoch und runter wandern.

 

Umhängeschal

Der Umhängeschal hat zwei Varianten und kann bei kalten und milderen Temperaturen getragen werden. Im Winter nehmen Sie einen dicken Strickschal, den Sie beliebig oft um Ihren Hals schlingen können. An den ersten warmen Frühlingstagen können Sie einen gemusterten Schal wählen um nach dem langen Winter wieder Farbakzente zu setzen. Diesen können Sie zum Beispiel unter dem Kragen Ihres Blazers tragen – dieser Look funktioniert übrigens auch während der kalten Jahreszeit im beheizten Büro:

  1. Stellen Sie den Kragen Ihres Blazers auf und legen Sie einen langen Schal von hinten um den Hals, sodass die Enden gleichmäßig vor dem Körper nach unten hängen.
  2. Falten Sie den Kragen des Blazers wieder zurück über den Schal, justieren Sie den Schal, damit er so hängt, wie Sie es wünschen.

 

Deckenschal

Ein Deckenschal wird auch Stola genannt und ist ein großer Schal. Die Stola ist ein vielseitiges Kleidungsstück für jede Garderobe, sie bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten. Lenny Kravitz schrieb in 2012 Modegeschichte als er sich einen überdimensional großen Schal um den Hals warf. Er setzte damit einen Accessoire Trend, der bis heute aus der Wintermode nicht mehr wegzudenken ist. Ein großer rechteckiger Schal ist super zum Reisen geeignet, denn er kann nicht nur als Schal, sondern auch für viele andere Zwecke benutzt werden; als Umhängetuch, als Decke oder …“

Die lässige Tragevariante einer Strickstola strahlt mit ihrem Ausdruck hingeworfener Nonchalance Coolness aus:

  1. Legen Sie sich eine Stola, einen langen Schal um den Hals und breiten Sie ihn über den Schultern aus.
  2. Werfen Sie eines der Enden über die gegenüberliegende Schulter.

 

Feminine Krawatte

Ein schmal fallender Schal wird wie eine Krawatte gebunden:

  1. Legen Sie sich einen langen Schal von hinten um den Hals und lassen Sie ein Ende länger als das andere.
  2. Legen Sie das lange Ende über das kurze und legen Sie es dann unter das kurze.
  3. Holen Sie das lange Ende auf der anderen Seite wieder hervor und wickeln Sie es noch einmal um das kurze.
  4. Ziehen Sie das lange Ende hinter das kurze und dann von unten durch die Schlaufe um Ihren Hals.
  5. Stecken Sie das lange Ende vorn durch den Knoten, den Sie so erzeugt haben, und justieren Sie die Länge. Ziehen Sie den Knoten bis zum Hals enger, wenn Sie einen formelleren Look wünschen, oder lassen Sie ihn etwas tiefer hängen für eine relaxtere Variante.

Wer es einfacher, aber nicht minder kreativ haben will, der nehme den SchlaufenSchal oder SchlitzSchal von austriandesign.at, der schmal, immer locker und leger fällt.

 

_________

Quelle:  VOGUE Mode-Trends Schals von Orla Pentelow
Blog Lieblingsschal

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und sichern Sie sich
20% Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf!

Ich möchte zukünftig über Trends, Gutscheine und Aktionen des Schauraum für angewandte Kunst per E-Mail informiert werden.
Diese Einwilligung kann jederzeit am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.

Kontakt

Siebensterngasse 33
1070 Wien

T: +43 676 75 76 700
M: office@schauraum.at

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag
von 13 – 18 Uhr und nach telefonischer Terminvereinbarung